Das sind die verschiedenen Hauttypen

Entscheidend für die Dauer der Besonnung ist dein persönlicher Hauttyp. Er bestimmt darüber, wie hoch der natürliche Eigenschutz deiner Haut bei UV-Strahlung ist.

 

Es gibt sechs verschiedene Hauttypen, die alle unterschiedliche Besonnungszeiten haben. Verschaffe dir hier einen Überblick über alle Hauttypen, die es gibt und lerne, wie du deinen eigenen bestimmen kannst!

Hauttyp 1: Nordeuropäer

Natürliche Hautfarbe: sehr hell

Natürliche Haarfarbe: rot bis rot-blond

Augenfarbe: blau, grau

Sommersprossen: sehr häufig

 

Dieser Hauttyp sollte nicht gezielt im Solarium oder unter der Sonne bräunen. 

Hauttyp 2: Mitteleuropäer

Natürliche Hautfarbe: hell

Natürliche Haarfarbe: blond bis braun

Sommersprossen: häufig

Augenfarbe: blau, grau, braun, grün

 

 

 

Hauttyp 3: Südeuropäer

Natürliche Hautfarbe: hell bis hellbraun

Natürliche Haarfarbe: dunkelblond bis braun

Augenfarbe: grau, braun

Sommersprossen: selten

 

 

 

 

Hauttyp 4: Mittelamerikaner

Natürliche Hautfarbe: hellbraun, oliv

Natürliche Haarfarbe: dunkelbraun

Augenfarbe: braun bis dunkelbraun

Sommersprossen: keine

 

Hauttyp 5: Nordafrikaner

Natürliche Hautfarbe: dunkelbraun

Natürliche Haarfarbe: dunkelbraun bis schwarz

Augenfarbe: dunkelbraun

Sommersprossen: keine

 

Hauttyp 6: Südafrikaner

Natürliche Hautfarbe: dunkelbraun bis schwarz

Natürliche Haarfarbe: schwarz

Augenfarbe: dunkelbraun

Sommersprossen: keine

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© aufGEKLÄRT ist eine Initiative der Sun Royal Solarienequipment GmbH